Fitness Diary #5 – Demotivierte Phase

Ich habe es herausgefunden! Ich weiß jetzt woran es liegt.

Zur Erklärung: Die letzten Wochen waren Sporttechnisch nicht so der Bringer bei mir. Ich war unmotiviert und hatte einfach kein Bock ins Gym zu fahren, mich da abzurackern und dann wieder nach Hause zu fahren. Der innere Schweinehund hat mich übermannt. Leider!

Tja, aber jetzt weiß ich woran es lag. Ich weiß jetzt warum ich so unmotiviert war: Ich habe mich gelangweilt. Ich bin seit knapp 2 Monaten regelmäßig ins Gym gefahren und habe dort Sport gemacht. Seit zwei Monaten quasi immer das Selbe. Irgendwo logisch das man sich irgendwann langweilt oder?

Also ihr seht: Ich habe auch solche Phasen. Die in der ich zu nichts Bock habe. Tja und das ist auch ganz normal. Jeder hat mal solche Tage an denen nichts geht. An denen man zu nichts Lust hat und wo man sich einfach nicht motivieren kann. Das ist okay, solange da keine Wochen für ins Land ziehen. Eine derartige Phase darf mal ein Wochenende dauern aber dann muss man sich wieder in den Sattel schwingen und weiter machen.  Ja ich weiß wie schwer das ist und es ist oft leichter gesagt als getan.

Eigentlich ist es nur ein einziges Mal wo man sich wieder aufraffen muss. Denn sobald man wieder einmal Sport gemacht hat, stolz ist es geschafft zu haben, dann weiß man wieder wie es sich anfühlt. Wie man sich fühlt, wenn man weiß das man 500 Kalorien verbrannt hat.

Und daher habe ich mir letzte Woche mal gedacht: „Lisa, so geht es nicht weiter. Es ist okay wenn du kein Bock auf’s Gym hast, dann mach aber was anderes.“

Und genau das habe ich getan: ich war seit ungefähr 2 Jahren das erste Mal wieder schwimmen. Und soll ich euch was sagen: Es hat so bock gemacht. Ich hatte richtig Spaß. Und das ist das wichtigste. Spaß am Sport.

img_6970

Also mein exklusiver Tipp von mir für euch: Abwechslung muss sein!

Wenn ihr demotiviert seid, probiert was neues. Macht mal was anderes. Lasst das Gym Gym sein und geht in die Natur laufen, geht schwimmen, spielt Fußball, Tennis oder Volleyball. Es gibt so viele verschiedene Wege Sport zu treiben, warum sich dann auf einen Bereich festlegen?!

Langeweile ist der Feind jeder Motivation. Ich bin halt ein Mensch der Abwechslung braucht. Ich habe zurzeit mega Lust zu schwimmen, denn mich entspannt es und ich habe das Gefühl als würden meine Sorgen und Probleme einfach weg gespült werden. Zumindest für die Stunde in der ich einfach nur meine Bahnen ziehe.

Probiert es aus. Gebt euch Abwechslung. Und wenn ich wieder einmal demotiviert sein sollte, dann wechsle ich halt meine Sportart wieder. Ja und? Hauptsache ich mache Sport!

13396759_1092465307464002_895868914_o

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s